Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden
 
 
„Wo Bienen sind, ist Gesundheit“ – Kooperationsvertrag zwischen der Gesamtschule Bad Driburg und der Imkerei Hensel aus Brakel-Bellersenzoom

„Wo Bienen sind, ist Gesundheit“ – auf diese Überzeugung stützt sich nicht nur die Bioland-Imkerei Hensel aus Brakel-Bellersen, die bereits in dritter Generation diesen außergewöhnlichen Beruf ausübt, sondern auch die Gesamtschule Bad Driburg. In ihrem Lernprofil „Bienen und Umwelt“ bietet sie 15 Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, Einblicke in die praktische Imkerei zu erhalten. Schulleiterin Brigitte Köhler-Thewes und Lehrer Martin Rieckmann, der das Handwerk der Imkerei bereits seit seiner Kindheit betreibt, sowie die Schüler Jannich Tornede und Fynn Jakob besuchten gemeinsam den Henselschen Imkereibetrieb, um sich auszutauschen und die Kooperation in einer gemeinsamen Vereinbarung festzuhalten. Für die Gesamtschule steht dieses Lernangebot im Kontext zum Fachbereich Biologie und Umweltschutz. Sie bietet in zwei wöchentlichen Schulstunden jahreszeittypische Arbeiten am Bienenvolk, wie den Umgang mit Holz und Wachs, die Kontrolle auf Weiselrichtigkeit und den Varroabefall sowie natürlich das Honigschleudern an. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind Zustand und Verbesserung der Bienenweide, der die jungen Imker sensibilisiert, ihre Umgebung mit „Bienenaugen“ zu sehen und sie anregt, das Blütenangebot für die fleißigen Tiere gezielt zu verbessern. Oswald Hensel begrüßte das Engagement der Schule bei einer zweistündigen Führung durch seinen Betrieb und betonte die grundlegende Bedeutung der Honigbienen für den Haushalt der Natur und damit unserer Lebensgrundlage sowie der Kostbarkeit des regional gewonnenen Honigs. Er wünschte den jungen Imkern Erfolg und Freude bei ihrer wichtigen Arbeit. 

 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14


© 2018 Gesamtschule Bad Driburg - Altenbeken. Alle Rechte vorbehalten.