Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden

Es wird bunt an der Kapellenstraße

 
 

Erste Pinselstriche an den Wänden der Turnhalle durch Projektgruppe um den kubanischen Künstler Abel Morejón Galá und Zehntklässlern der Gesamtschule

Vielleicht haben Sie den gestrigen Feiertag genutzt, um die Bad Driburger Innenstadt bei einem gemütlichen Spaziergang zu genießen. Und vielleicht sind Sie dabei an der Turnhalle der Gesamtschule an der Kapellenstraße vorbeigekommen, um die ersten Pinselstriche an den Hallenwänden bestaunen zu können. Denn dem kühlen, herbstlichen Wetter zum Trotz trafen sich Schülerinnen und Schüler der 10a gemeinsam mit Abel Morejón Galá und Kunstlehrerin Lina Riebler auch am schulfreien Tag zur beeindruckenden Weiterarbeit am Wandgemälde der Hallenaußenwände. Bereits tags zuvor wurde begonnen, den in liebevoller Detailarbeit erstellten Entwurf mithilfe eines Rasters auf die Wände zu projizieren. „Nachdem sich die Schüler zunächst vorsichtig an die Arbeit im Großformat herantasten mussten, bin ich nun begeistert, wie sie mit Kohle sich gegenseitig unterstützend die Umrisse der einzelnen Motive an die Wand zeichnen“, freut sich Lina Riebler über den wichtigen Schritt in der Fertigstellung des Wandgemäldes. Dem kann Tobias Mann, Schüler der zehnten Klasse, nur zustimmen: „Die Teamarbeit klappt super und wir alle haben viel Spaß.“ „Wir sind derzeit dabei, die einzelnen Elemente unseres Entwurfs mit den entsprechenden Proportionen auf die Wand zu übertragen. Das ist gar nicht so einfach. Zum Glück können wir gegebenenfalls korrigieren“, erklärt Tobias den heutigen Arbeitsschritt. Auch das Wetter spielt an diesem Tag mit. „Hauptsache es regnet nicht“, meint Abel Morejón Galá, auch wenn es mit dem Pinsel in der Hand auf dem Gerüst ganz schön kühl werden kann. Nach einer kurzen Mittagspause wird weiter gezeichnet und auch die ersten farbigen Pinselstriche finden ihren Weg an die Hallenwand. Beeilung ist angesagt, wird es doch immer schneller dunkel und auch die zweite Außenwand der Sporthalle muss noch bemalt werden. In nun mehr vier Wochen soll das farbenprächtige Gemälde mit dem Titel „Zukunftsvisionen – Was wir uns für die Zukunft wünschen“ der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Isabel und Tobias übertragen das Motiv des Erdballs mithilfe eines Rasters auf die erste Außenwand der Sporthalle.zoom
„Dieses Projekt ist wunderbar und ich unterstütze es, wo ich nur kann“ freut sich der kubanische Künstler Abel Morejón Galá über den Fortschritt der vergangenen Tage. zoom
 


© 2018 Gesamtschule Bad Driburg - Altenbeken. Alle Rechte vorbehalten.